Venepraxis Luzern | News
19169
paged,page-template,page-template-blog-large-image,page-template-blog-large-image-php,page,page-id-19169,paged-2,page-paged-2,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.2,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive
 

News

News direkt aus unserer Praxis

Dankeschön

Sehr geehrter Herr Dr. Hermanns,

Ihre sympathische, warmherzige und unkomplizierte Persönlichkeit strahlt für die Anwesenden eine Symphonie

Des Wohlfühlens aus.  Mit Ihrer gewinnenden Art schenken Sie den Patienten grosses Vertrauen.

Die Verbindung von reichen Erfahrungen, fachlicher Kompetenz, und vielseitigen Talenten schenkt sofort Vertrauen.

Schon beim Betreten der traumhaft schönen Praxis wird man von einer sehr charmanten jungen «Dame» liebevoll empfangen

und bestens informiert. Ihr sonniges Gemüt verzauberte mich. Man spürt die Harmonie des ganzen Teams.

Ein herzliches Dankeschön für Ihr Engagement, den Supereinsatz und die hilfreiche Operation. Darüber bin ich sehr glücklich.

Möglicherweise trage ich in Zukunft das erste Mal kurze Röcke.

Ihnen, Herr Dr. Hermanns und Ihrem gesamten Team wünsche ich jeden Tag ein kleine Freude und viele Glücksmomente.

Herzlichst S.K. aus Horw

12

Kostenübernahme durch Krankenkassen für die endovenöse Behandlung von Stammvenen bei Varikose mit Laser oder Radiofrequenz

Mittlerweile bestehen Einzel- und Gruppenverträge (HSK, tarifsuisse ag, CSS) zur Vergütung der endovenösen Thermoablation, zu denen fast alle Schweizerischen Krankenkassen beigetreten sind.  Das erleichtert die Kostengutsprache enorm und gibt den zugelassenen Ärzten die Möglichkeit Ihren Patienten diese neuen Verfahren ohne Selbstzahlung anzubieten, falls es für Ihr Krankheitsbild medizinisch geeignet erscheint. Sollte Ihre Krankenkasse noch nicht einem solchen Vertrag angeschlossen sein, so besteht bei einem durch uns beantragten Kostgutsprachegesuch eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit der Akzeptanz.

0

Fähigkeitsausweis „Endovenöse thermische Ablation von Stammvenen bei Varikose“ (USGG)

Seit 1. Januar 2016 wird Ärztinnen und Ärzten, die vertiefte Kenntnisse in der endovenösen thermischen Ablation von Stammvenen bei Varikose erworben haben ein Fähigkeitsausweis erteilt, der u.a. dazu berechtigt o.g. Methoden durchzuführen.

Wir sind sehr erfreut darüber, als einer der ersten Praxen in der Schweiz diesen Fähigkeitsausweis erhalten zu haben.

Zertifikat Endovenöse Thermische Ablation

0

Belegarzttätigkeit im Kantonsspital Nidwalden

Seit dem 01. November 2016 besteht zwischen der Venen-Praxis Luzern und dem Kantonsspital Nidwalden in Stans ein Kooperationsvertrag im Fachgebiet Chirurgie.

Fortan besteht die Möglichkeit Patienten mit chronischen, schlechtheilenden Wunden an den Beinen (Ulcus cruris) stationär zu behandeln. Neben moderner konservativen Methoden zur Behandlung von Beingeschwüren ist Dr. med. Hans Joachim Hermanns auf die operative Therapie mittels sogenannter „Shave-Therapie“ mit gleichzeitiger Spalthauttransplantation spezialisiert. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf dieser Webseite.

Wenn eine ambulante Krampfaderoperation in der Venen-Praxis Luzern nicht möglich ist, kann diese ebenfalls im Kantonsspital Nidwalden durchgeführt werden.

0